aufzug

familienrecht

Der Tätigkeitsbereich des Familienrechts beginnt nicht erst mit dem Scheidungsrecht, also wenn eine Ehe bereits auseinander geht. Ich verfasse z.B. Eheverträge, die auf die spezielle Situation der künftigen Eheleute zugeschnitten sind – unter Berücksichtigung der individuellen steuerlichen Situation und der haftungsrechtlichen Probleme.

Außerdem verfasse ich Partnerschaftsverträge für eingetragene Lebenspartnerschaften sowie nichteheliche Lebensgemeinschaften. Gerade in diesem Bereich treten bei Beendigung der Partnerschaft oft erhebliche Probleme auf, zumindest, wenn gemeinsame Kinder vorhanden sind. Diese Probleme können vorab durch den Abschluss eines Partnerschaftsvertrages geklärt werden.

In das Feld des Familienrechts fällt auch das Vaterschaftsrecht. Verfahren zur Feststellung der Vaterschaft eines nicht-ehelichen Kindes so wie die Durchsetzung der Unterhaltsansprüche des Kindes und der Mutter gehören hier ebenso zu wie das Recht des Ehemannes auf Abwehr der Folgen, die ein Seitensprung der Ehefrau mit sich bringt; also eine Vaterschaftsanfechtung.

Ein weiterer Bereich sind gemischtnationale Ehen oder ausländische Eheleute, egal welcher Nation. Sofern sich Ehepartner oder Kinder in Deutschland aufhalten, sind für Scheidung und Unterhaltsfragen sowie die Regelung der elterlichen Sorge und des Umgangsrechts auf jeden Fall deutsche Gerichte zuständig.

eheschließung

  • Welche Wirkung hat eine Verlobung?
  • Voraussetzungen der Eheschließung – Eheverbote und Ehefähigkeit
  • Welche Formerfordernisse und Zuständigkeiten muss man bei der Eheschließung beachten?

wirkung der ehe

  • Das Namensrecht
  • Die elterliche Sorge für Kinder
  • Das eigene Vermögen in der Ehe und die Haftung für Verbindlichkeiten
  • Was ist hinsichtlich Hausrat und ehelicher Wohnung zu beachten?

ehe mit einem ausländischen partner

  • Voraussetzungen der Ehe mit einem ausländischen Partner?
  • Welche Besonderheiten sind bei der Scheidung zu beachten?
  • Problemfälle rund um die elterliche Sorge bei ausländischen Partnern

ehevertrag

  • Gestaltungsmöglichkeiten und Grenzen des Ehevertrages
  • Formerfordernisse eines Ehevertrages

scheidung

  • Voraussetzungen einer Scheidung
  • Welche Regelungen sind hinsichtlich der elterlichen Sorge vorstellbar?
  • Das Umgangsrecht mit den Kindern
  • Wie wird das Vermögen nach der Scheidung aufgeteilt?
  • Der Versorgungsausgleich – Was ist das und wie wird er berechnet?
  • Wer erhält die Ehewohnung
  • Wie wird der Haurat verteilt
  • Sonstige Folgen der Scheidung

unterhaltsrecht

  • Verwandtenunterhalt – Bin ich gegenüber meinen Verwandten unterhaltspflichtig?
  • Unterhaltsverpflichtungen währen der Ehe gegenüber Ehepartner und Kindern?
  • Wer muss nach Trennung und Scheidung Unterhalt für die Kinder bezahlen?
  • Muss ich nach der Trennung und Scheidung Unterhalt für meinen Ehepartner zahlen? Und wie viel?

nichteheliche lebensgemeinschaft

  • Recht und Pflichten in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft?
  • Rechtsfolgen und gegenseitige Ansprüche bei Scheitern der nichtehelichen Lebensgemeinschaft
  • Partnerschaftsverträge
  • Gemeinsame Sorge bei nichtehelichen Kindern und Umgangsrecht

abstammung

  • Wie und von wem lässt sich feststellen, wer der leibliche Vater ist?
  • Was tun, wenn der falsche Vater die ganze Zeit Unterhalt gezahlt hat?
  • Wann gilt ein Kind als ehelich?

weitere themen:

  • Adoption
  • Die Lebensgemeinschaft gleichgeschlechtlicher Partner